Ich freue mich über jeden, der bei mir reinschaut

Samstag, 17. September 2011

Es gab doch Wolle ...

Auch wenn Wollmeise diesmal nicht auf dem Markt war - es gab doch Wolle, von Elvira Dick aus dem Atelier für Pflanzenfarben in Wolldorf, äh ... Walldorf. Ersteres wäre natürlich passender gewesen.

Die Ausbeute: Zwei Stränge Schurwolle in wunderbaren Lilatönen und ein Strang reines Alpakagarn (super weich) in anthrazit. Dazu farblich passende Filzschnüre, die ich hoffentlich in den nächsten Mützen einarbeiten werde.


Das Wetter war einfach herrlich. Nach der ersten Durchquerung und dem Wollkauf wollten wir dann in einen kleinen Ort namens Ort wandern und dort in einem schönen Gasthof mit herrlichem Garten speisen und neue Kräfte für den zweiten Durchgang sammeln. Normalerweise leide ich ja nicht an mangelndem Orientierungssinn, aber diesmal ... wir sind auf den vielen Wegen hinter dem Kloster einfach nicht in die Richtung gekommen, in die wir wollten. Na ja, dann eben eine andere Runde und zum Mittagessen mit dem Auto nach Ort. Gesagt getan, aber was ist das ... den wunderschönen kleinen Gasthof gibt es nicht mehr *schluchz*. Gut, dass wir das nicht nach sechs Kilometern Fußmarsch (mit ähnlich langem Rückweg vor der Brust) feststellen mussten. Verhungert sind wir natürlich nicht.

Auf dem Markt haben wir dann Heidi mit Schwester getroffen, geratscht, Kaffee getrunken und viel geschaut, gefühlt und geschwelgt. Viele Eindrücke an einem wunderbaren Tag.

Und jetzt sitze ich hier mit Wolle, Wolle, Wolle und tausend Ideen und weiß nicht, wo ich anfangen soll. Erst mal sacken lassen. Vielleicht mit Hausarbeit ablenken??? Nööööö ... das muss dann auch nicht sein ;-)

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich hab echt lang überlegt,ob ich hinfahren soll....., aber das Ausstellerverzeichnis hat mich ned so wirklich überzeugt. Um so schöner, dass Du wenigstens so schöne Wolle kaufen konntest♥
    Ja, und das Gefühl, neue Wolle zu haben, kenn ich nur zu gut, meine Gefärbte, meine Drachenwolle, der Tausendschönstrang, wer die Wahl hat, hat halt auch die Qual;-)

    GLG, die Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Schön war's mit Euch. Nur die Sonne hat einem den Rest Hirn (was ist das??) weggebrannt. Bin zuhause noch zum Baden. Schönen Sonntag und die Qual der Wahl beim Stricken. LG

    AntwortenLöschen
  3. @Christiane: Beim Blick auf die Ausstellerliste ging es mir erst auch so wie dir. Letztes Jahr war ich wegen Wollmeise dort, aber ... Es hat sich aber trotzdem gelohnt. Viele schöne Sachen, nicht alle erschwinglich, und viele interessante Leute zum schauen.
    @Heidi: Ja, es war wirklich schön und ich werde heute das passende Strickzeug finden, eines von den 27 angefangenen wird es sicher werden ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Nach deinem "Verschreiber" mit Wolldorf musste ich natürlich gleich mal schauen, ob es wirklich ein Wolldorf gibt *lach. Es gibt tatsächlich einen Ort mit diesem tollen Namen, jedoch leider nicht in Deutschland :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag mit deiner neuen Wolle und viel Spaß beim handarbeiten.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. @Sabine: Vielleicht sollten wir mal ein Wolldorf gründen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Toll, dass du so einen schönen Tag hattest, ich weiss genau, wie du dich fühlst. Viel Spaß beim Verarbeiter deiner "Schätze".
    Lieben Gruß von
    Bine

    AntwortenLöschen
  7. Susi du meinst so eine Art Strick-Kommune *lach. Ich bin sofort dabei und übernehme freiwillig sogar noch das backen und kochen. Hach und wir könnten Schafe halten und Alpakas und und und und.......... Herrliche Vorstellung :-D

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du ein paar nette Worte bei mir hinterlässt.