Ich freue mich über jeden, der bei mir reinschaut

Samstag, 5. Mai 2012

Abschied genommen ...

... habe ich gestern von meiner Couch, die mich 23 (in Worten: dreiundzwanzig!!!) Jahre und 7 Wohnungen und in der Folge auch 7 Umzüge lang begleitet hat. Ich habe auf ihr gelacht, geweint, gestritten, gekuschelt, geschlafen (Bettfunktion!), gegessen, ferngesehen und vieles mehr.


Oft diente Sie meinem Besuch als Quartier (oder mir, wenn ich selbstlos mein Bett zur Verfügung gestellt habe) und sie hat so manchen Umzugshelfer zur Verzweiflung gebracht. Auf jeden Fall war sie von bester Qualität, wie das biblische Alter vermuten lässt (auf dem Foto ist sie allerdings erst 19 Jahre alt - habt ihr natürlich gleich gemerkt, gell) und ehrlich - wenn der Stoff nicht sooooo zerschlissen gewesen wäre, dann hätte ich es auch noch ein paar Jährchen mit ihr ausgehalten. Aber ständig den Überwurf in die Ritzen schieben und fixieren - davon hatte ich jetzt die Schnauze voll!

Außerdem ist das Wohnzimmer in meiner neuen Wohnung eher klein und wird auch gar kein Wohnzimmer, sondern ein Arbeits- und Strickzimmer. Und daher habe ich mich für diesen Nachfolger entschieden. Tatatataaaaaaaaaaaaaa! Darf ich vorstellen:


Eine Ein-Frau-Relax-und-Strick-Sitzgelegenheit für entspannte Abende (Ein eventueller Kuschelkandidat hat dort leider keinen Platz,. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung: Potentielle Anwärter auf diesen Posten dürfen sich mir zu Füßen auf den Boden setzen und von unten bewundernd zu mir aufschauen *lach*.) Auf der Couch rumlümmeln und in die Glotze glotzen - das gehört in spätestens 14 Tagen der Vergangenheit an, denn auch hiervon werde ich nach ebenfalls 23 Jahren Abschied nehmen:


Es beginnt das Projekt "fernsehfreies Leben", von dem ich gerne hier berichten werde. Ich hab ja dann jede Menge Zeit, die ich nicht mit bunten Flimmerbildern und sinnlosen Bespaßungsversuchen diverser Sender verplempere. Ok, ich gebs zu, für Anfang Dezember - pünktlich zum Beginn der Biathlon-Saison - ist ein neues Gerät eingeplant, aber wer weiß ... vielleicht habe ich dann gar keine Lust mehr drauf.

Was ich sonst noch so alles getrieben habe in den letzten Tagen? Ich habe gefühlte 127 Kartons mit Pappe und Papier sowie sonstigen Unrat zur Deponie gekarrt, Möbel gerückt, Kisten gepackt, Speicher entrümpelt, fleißig Überflüssiges ausgemustert ...

Am Mittwoch war ich mit Heidi in einem schwedischen Möbelhaus und habe ein paar Sachen für meine neue Wohnung gekauft. Anschließend war ich noch im Baumarkt und habe eine neue Lampe für meine Küche ergattert. Doch - man glaubt es kaum - am nächsten morgen habe ich in den Untiefen meines Speichers ein wunderbares farblich perfekt passendes Lampenexemplar gefunden. Das muss da jemand heimlich deponiert haben *grins*. Das war auch beweitem nicht der einzige Fund. Also neue Lampe zurück und alte Lampe gereinigt. Fertig ist die Erleuchtung.

Gestern haben Heidi und ich dann ein paar Möbelstücke und Dekoartikel aufgehübscht. (Vielen Dank liebe Heidi für deine tolle Unterstüzung und dass du so geduldig mein endloses Geschwafel von Gardinen, Möbeln, Sperrmüll usw. erträgst.) Irgendwie hat sie mich mit ihrem Faible für weiß angesteckt. Aber es sieht auch wirklich schön aus.

Und wann kommt der Bericht von den unzähligen Sachen, die ich in der letzten Zeit gestrickt habe???? Ich denke im Herbst könnte es so weit sein ...

Ganz lieb möchte ich die neuen Leserinnen auf meinem Blog begrüßen. Ich hab leider mit diversen An- und Abmeldungen in meiner Abwesenheit ein wenig den Überblick verloren, sodass ich nicht - wie sonst - alle namentlich nennen kann. Ich freue mich auf jeden Fall, dass ihr da seid!!! Außerdem hoffe ich, dass mir niemand übel nimmt, dass ich in letzter Zeit eher selten in der Blogwelt und auf euren schönen Seiten unterwegs war. Das hole ich bald nach.

So, jetzt geht es weiter mit dem Entrümpel-Einpack-Wegkarr-Anstreich-Programm des Wochenendes. Uaaaahhhhh ... ich hab jetzt schon das Gefühl, dass ich jeden einzelnen Muskel und Knochen spüre.

Ich wünsche euch allen ein erholsame(re)s Wochenende.
Liebe Grüße von Umzugs-Susie


Kommentare:

  1. Na der Sessel ist doch wie gemacht zum faulenzen und stricken :)
    Zum Thema Fernseher - kann ich dir sagen: In unserem Haushalt gibt es 3 Stück, aber ich habe in den letzteb 3 Jahren, vielleicht 1 Std. fern gesehn - und mir fehlt NICHTS.
    LG Peta

    AntwortenLöschen
  2. Oh, so ein blumiges, helles Sofa hätte ich auch gerne. Wenn die Kinder größer sind vielleicht - momentan brauch ich die waschbare Bezugsvariante ;)
    Wir haben zwar ein Fernsehgerät, aber nur zum DVDs schauen (ab und an) - Anschluss für Fernsehprogramm haben wir nicht. Es fehlt keinem :)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  3. Wow..der Sessel sieht klasse aus!
    Mein Fernseher diehnt mir nur für DVD,s gucken:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Susie, schön mal wieder von dir zu lesen :-) Der Sessel ist total schön und ich finde die Idee mit dem Kuschelpartneranwärter so kniend vor dem Sofa und dich anbetend seeeeeeeeehr gut *lach
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Merhaba arkadaşım güzel bir diliyorum sevgiler.

    AntwortenLöschen
  6. Der Sessel ist aber sowas von süß! Der strahlt ja schon die reine Kreativität aus, da fliegen Dir die Ideen jetzt sicher nur so zu! Ohne Fernseher kann ich mir gar nicht vorstellen - ich bin bekennender Junkie mit großem Flachbildschirm und Festplattenreceiver, damit man ja alles aufnehmen, kann, was man nicht schauen kann. Aber immerhin stricke ich ja dabei ganz viel!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. 23 Jahre hattest du ein und dieselbe Couch? Das ist wirklich beeindruckend... Die sieht auf den Fotos dafür noch super aus, oder hast du sie extra mit der Decke getarnt ;) Ich hab meine jetzt seit 5 Jahren und überlege schon eine neue zu holen, diese schlimmen verschwenderischen Ideen immer...Ein Leben ohne Fernseher ist auch ganz schön beeindruckend, würde das nicht durchhalte, nervt es mich doch bestimtme nachrichten dann im Internet zu gucken;) Lg Tina

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du ein paar nette Worte bei mir hinterlässt.