Ich freue mich über jeden, der bei mir reinschaut

Sonntag, 15. Januar 2017

Unterwegs in geheimer Mission ...

... und weil es so was von geheim ist - geheime Garnwahl, geheime Musterwahl, geheime Strickfortschritte, geheime Verpackung - gibt es auch nur ein geheimnisvolles Foto, auf dem (wie sollte es anders sein) absolut NICHTS zu sehen ist ;-)

Ein Hauch von Nichts ;-)


 
Und das ist der Grund: Alle Jahre wieder - von Oktober bis zum 14. Februar - wichtelt es bei den Pfaffenwinkler Strickmädels ganz heftig. Da werden auch über die Grenzen des Pfaffenwinkels hinaus höchst eifrig Wichtelsocken gestrickt.

Und natüüüürlich darf niemand wissen, was, wie und womit gestrickt wird. Das Warum ist dagegen ganz klar: Eine Überraschung für das zugeloste Wichtelkind.

Heute ist perfektes Strickwetter. Draußen viel Schnee und drinnen das leise vor sich hin knisternde Feuer im Kamin. Dazu noch ein abwechslungsreiches Wintersportprogramm.  (Ich habe zwar seit Jahren keinen Fernseher, aber auf dem Laptop geht immer ein bisserl was.) Beim Biathlon muss ich allerdings aufpassen, dass vor lauter Spannung unterwegs keine Maschen verloren gehen.

Noch ein bisschen perfekter wäre es, wenn ich heute nicht auch noch arbeiten müsste, aber der Abgabetermin für meine Lektorate eilt mit großen Schritten heran und nach einer mittelschweren Aufschieberitis-Attacke Ende letzter Woche muss ich mich ein wenig ranhalten. Ich werde das Beste daraus machen ...

In diesem Sinne wünsche ich mir und euch einen kreativen Sonntag, was immer ihr auch vorhabt ♥

Da fällt mir noch ein ... ein Bild von den Wichtelsocken 2016 darf ich ja zeigen :-D



Die Bilder sind von meinem Wichtelkind Sabine,
die Anleitung ist von Regina Satta



Kommentare:

  1. Hihi es gibt sogar ein Sockenmuster, so weit ich mich richtig erinnere, das heißt ein Hauch von Nichts :-))) Unsere Sockenwichtelei ist auf jeden Fall immer sehr spannend und jetzt dauert es auch gar nicht mehr sooo lange.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist spannend. Leider hat Herr Ribbel bei einem unerwarteten Besuch die ersten Ergebnisse einfach aufgefressen :-( ... ich muss mich also ranhalten.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Nicht nur Du, ich muss mich auch ranhalten, mein erstes angedachtes Muster wurde von der Wolle regelrecht aufgefressen :) Jetzt bin ich zufrieden - und noch gut in der Zeit. Wir schaffen das schon !!!!!

    Grüße,
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Eine spannende Angelegenheit,deine grünen Socken haben ein schönes Muster.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Hannelore ... ja, das Muster ist toll und ich möchte es für mich auch noch mal verstricken

      Löschen
  5. Und dein Wichtelkind liebt diese wunderschönen Socken,und hütet sie wie ihren Augapfel♥♥♥
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Mir kannst Du doch was verraten *mitdenAugenklimper*, ich wichtle dieses Jahr doch garnicht mit :-)). Frohes Wichtelstricken ohne Herr Ribbel wünscht Christine

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du ein paar nette Worte bei mir hinterlässt.